check-circle Created with Sketch.

Psycho-Therapie - Die Verhaltens-Therapie

Psycho-Therapie - Die Verhaltens-Therapie

Unsere Gefühle, Gedanken und unser Verhalten

sind miteinander verbunden.

Das heißt, dass unsere Gefühle und Gedanken

unser Verhalten verändern können.

Und unser Verhalten kann unsere Gefühle

und Gedanken verändern.

Schlechtes Verhalten hat ein Mensch irgendwann gelernt.

Und er kann es auch wieder vergessen.

In der Verhaltens-Therapie wird geschaut

wie sich die psychisch kranke Person verhält.

Dabei wird darauf geachtet wie es Ihnen im Moment geht.

Denn es ist sehr wichtig für die Verhaltens-Therapie,

dass Sie bei der Behandlung gut mitmachen.

 

 

Eine Verhaltens-Therapie fängt damit an,

dass geschaut wird welche Probleme Sie haben.

Zusammen mit Ihrem Therapeuten werden Sie

Ihre Probleme verstehen können.

Für die Behandlung ist es wichtig Ziele zu haben.

Die Ziele legen Sie zusammen mit Ihrem Therapeuten fest.

Während der Verhaltens-Therapie wird immer wieder geprüft

ob Sie Ihre Ziele erreicht haben.

In der Verhaltens-Therapie geht es immer darum

Ziele zu haben und diese zu erreichen.

Während der Therapie sind die Gedanken und Absichten

eines Menschen sehr wichtig.

 

 

Die Verhaltens-Therapie hilft bei vielen

verschiedenen psychischen Krankheiten.

Für jede Krankheit gibt es verschiedene Behandlungen.

So kann die Behandlung an jeden Patienten angepasst werden.