check-circle Created with Sketch.

Medikamente - Phasen-Prophylaktika

Medikamente - Phasen-Prophylaktika

Sie werden bei einer bipolaren Störung eingesetzt.

Menschen mit einer bipolaren Störung

wechseln oft zwischen Depressionen und viel Energie.

Die Phasen-Prophylaktika helfen dabei

den Wechsel zu verhindern.

 

 

Die Medikamente sind:

Lithium

Es wirkt in einer manischen Phase,

aber auch in einer depressiven Phase.

Wenn man depressiv ist,

dann ist man sehr traurig und nicht glücklich.

Lithium muss genau auf den Betroffenen ab-gestimmt werden.

Es darf nicht zu viel und nicht zu wenig sein.

Lithium kann der Schild-Drüse und den Nieren schaden.

Es kann am Anfang der Behandlung passieren,

dass der Betroffene Haare verliert.

Oder sich seine Haut verändert.

 

 

Valporat

Valporat wirkt sehr schnell.

Und kann gut in manischen Phasen genommen werden.

Neben-Wirkungen von Valporat können sein:

man nimmt Gewicht zu.

die Leber wird geschädigt.

das Blut verändert sich.

die Hände zittern

man hat Kopf-Schmerzen

 

 

Lamotrigin

Lamotrigin wird meistens in depressiven Phasen genommen.

Der Betroffene muss langsam anfangen

das Medikament zu nehmen.

Weil es sonst zu Haut-Reaktionen kommen kann.

Neben-Wirkungen von Lamotrigin können sein:

man ist sehr müde.

oder man kann nicht schlafen.

man hat Schwindel.

die Hände zittern.

man hat Magen- und Darm-Probleme.